Bäderarchitektur und ländliche Idylle

Aktive Erholung und Feste im Ostseebad und dem Selliner Hügelland
Alles, was an der Insel Rügen so reizvoll ist, findet sich im Ostseebad Sellin und dem Selliner Hügelland: Schöne Hotels und Pensionen in echter Bäderarchitektur, grüner Küstenwald am Hochufer der Ostsee, reizvolle Boddenlandschaft und ursprüngliche Fischerdörfer in der Umgebung. Die natürlichen Heilmittel der Ostseeküste stehen jedem zur Verfügung, der sie aktiv genießt. Radtouren durch das Selliner Hügelland, Spaziergänge am Strand bei einem kräftigen Herbststurm sorgen für erholsamen Abstand vom Stress des Alltags. Engagierte Hotels sorgen für sinnliche und gesunde Unterstützung. In Wellness-Bereichen bieten erfahrene Spezialisten Anwendungen mit Rügener Heilkreide, Sanddorn oder Meeresprodukten an. In den Küchen der Hotels und Restaurants werden die besten Frischeprodukte der Region verarbeitet. Schon nach wenigen Tagen fühlt man sich so beschwingt, wie die Ornamente der Selliner Bäderarchitektur. Die Veranstaltungen im Ostseebad verwirklichen kunstvoll, die zwei Seiten der Ferien am Meer: das mondäne Leben und die ländlich inspirierte Sommerfrische. Vom 1. bis zum 3. Oktober fand der 1. Beach Polo Cup Rügen an der Seebrücke statt. Doch schon am 3. Oktober machten sich alle auf den Weg in die ländliche Idylle, denn von 14 bis 17 Uhr wurde an der Bockwindmühle Altensien der „Herbstspaß“ gefeiert. Kinder konnten unter Anleitung spielen und basteln oder Pony reiten. Bäckermeister Ehrke führte vor wie ein gutes Brot nach alten Rezepten gebacken wird. Am 6. Oktober um 19.30 Uhr erfuhren Gäste mehr darüber, wie sich Sellin „Vom Fischerdorf zum Ostseebad“ entwickelt hat. Ortschronist Parchow hielt einen Diavortrag mit Schätzen aus seinem umfangreichen Archiv historischer Aufnahmen. Bei der „Tour  d’Allée“ wurden am 16. Oktober Radfahrer von prominenten Gästen begleitet. Die „Familientour“ führe ca. 25 Kilometer weit rund um Sellin. Start war um 10 Uhr am Cliff Hotel Sellin. Die „Brückenfahrt“ führte von Stralsund aus über die alte Bäderstraße nach Sellin. Diese Tour ist 50 Kilometer lang, wird aber in familienfreundlichem Tempo gefahren. Am 17. Oktober startete das „Jedermann-Rennen“ auf zwei unterschiedlichen Touren an der Wilhelmstraße in Sellin. Auch in diesem Jahr wurde am 11. November wieder das Martinsfest gefeiert. Um 17 Uhr erwarteten die Kinder der Grundschule alle Teilnehmer. Um 17.30 Uhr begann der Umzug, begleitet von einer Schalmeienkapelle. Im Seepark Sellin angekommen erwarteten Kinder und Erwachsene Musik, ein Lagerfeuer und leckere Grillwürstchen. Außerdem konnt gebastelt werden und es wurde eine Martinsgans verlost.

Weitere Informationen:
Kurverwaltung Sellin
Warmbadstraße 4
18586 Ostseebad Sellin
Telefon 038303/160
www.ostseebad-sellin.de